Der Kurpark

Der Kurpark in Wiesbaden entstand zur Kaiserzeit um das Jahr 1900. Mit dem Aufbau begonnen wurde aber bereits 1852. Er sollte im Stil eines englischen Landschaftsgartens entstehen. Heute hat er eine Fläche von 75.000 Quadratmetern und reicht vom Kurhaus in der Innenstadt bis zum Stadtteil Sonnenberg.

Um den Kurpark herum wurden große Villenareale angelegt, die allesamt aus der Gründerzeit entstammen. Der Besucher findet dort einen Teich mit Wasserfontäne und alte Bäume, die noch aus den Anfangstagen des Parkes entstammten. Auch verschiedene Kunstobjekte und Monumente sind dort zu finden.

Beliebt sind verschiedene Plätze innerhalb des Schlossparks. Am Nizzaplatz findet man zwei Säulen des alten Kurparks. Es gibt eine Konzertmuschel zwischen Teich und Kurhaus, an der früher regelmäßig Konzerte stattfinden, heute nur noch selten. Heute finden im Park auch Popkonzerte statt. Sogar der Dalai Lama war einmal zu Gast im Park und hielt hier eine Rede vor 10.000 Leuten. Dieser Besuch wurde damals vom hessischen Ministerpräsidenten Roland Koch organisiert. Im WM-Zeiten findet hier Public Viewing statt.

Das Nizzaplätzchen befindet sich direkt am Eingang, ist also praktisch nicht zu übersehen. Wenn man die Türen des Muschelsaals öffnet, dann kommt man direkt beim Nizzaplätzchen an.

Es gibt im Kurpark auch den kleinen Eiskeller, in dem bis zum Anfang des 20. Jahrhunderts
Eisstangen zu Kühlungszwecken gelagert wurden, als es noch keine Kühlschränke gab. Den Eiskeller, den es schon vor der Errichtung des Kurparks gab, ist heute nicht mehr öffentlich zu besichtigen.

Der Konzertplatz bietet im Sommer Raum für öffentliche Konzerte. Ein Orchester mit 60 Personen kann auf dem Konzertplatz spielen. Mehr als 3000 Zuschauer können hier Platz nehmen. Häufig bestaunen die Besucher den Blick über den Park mit den alten Bäumen-

Die kleine Konzertterrasse bietet einen herrlichen Blick auf den Konzertplatz, die Konzertmuschel und den angrenzenden Weiher.

Die Terrasse liegt am Weiher des Kurparks. Dort kann man den englischen Landschaftsgarten in vollen Zügen genießen. Die Konzertterrasse ist seit 2006 für Festlichkeiten und Konzerte sehr beliebt.

Das könnte dir auch gefallen