Lund

In Schwedens südlichster Provinz Schonen liegt wenige Kilometer vom die dänische Hauptstadt Kopenhagen vom schwedischen Festland trennenden Ostseearm Öresund die 85.000-Einwohner-Stadt Lund. Etwa die Hälfte der Lundianer sind Studierende oder andere Angehörige der 1666 gegründeten Universität, der größten Hochschule des Landes. Kein Wunder also, dass die Atmosphäre in der „Studentenstadt“ Lund locker-studentisch, aber auch kultiviert ist. Nicht zuletzt dieser akademischen Ausrichtung hat es das vergleichsweise kleine Lund zu verdanken, dass es Standort renommierter Kultureinrichtungen ist. Dazu zählen unter anderem das der Dokumentation künstlerischer Schaffensprozesse verpflichtete Museum der Skizzen (Skissernas museum) und die ihren Ausstellungsschwerpunkt auf moderne Kunst legende Kunsthalle (Lunds konsthall).

Der Geschichte der zu den ältesten Orten Schwedens zählenden und bis 1658 wie ganz Schonen zu Dänemark gehörenden Stadt kann gut in den von liebevoll gepflegten Backstein- und Fachwerkhäusern bestimmten Kopfsteinpflastergassen der Altstadt nachgespürt werden. Hier finden sich neben gemütlichen Cafés, hippen Bars und vor allem studentisches Publikum anziehende Klubs auch beeindruckende Sakral- und Profanbauten wie der Dom (Domkyrka) oder die ehemalige Statthalterresidenz Kungshuset. Zum Schlendern in städtischem Grün laden die vier Parks der Stadt ein.

Das könnte dir auch gefallen