Der Tower of London

Der Tower of London mit seinen Museen, Führungen und Ausstellungen ist öffentlich zugänglich. Er gehört mit alljährlich ungefähr 2,5 Millionen Besuchern zu den beliebtesten und lohnenswertesten Touristenattraktionen Londons.

Die britische Hauptstadt London hat ihrer kulturellen und historischen Bedeutung entsprechend eine ganze Reihe von architektonischen Wahrzeichen. So sind der Buckingham Palace, die Tower Bridge und der häufig als „Big Ben“ bezeichnete Elizabeth Tower weltbekannt. Wesentlich älter und auch deshalb in geradezu einzigartiger Weise britische Geschichte und Tradition sowohl museal aufbereitet als auch lebendig-aktiv präsentierend ist ein weiteres steinernes London-Highlight: der Tower of London.

Offiziell trägt das berühmte Gebäude am linken Ufer der Themse den beeindruckenden Langnamen „Her Majesty´s Royal Palace and Fortress Tower of London“.  Der historische, von drei Festungsmauer-Ringen umgebende Komplex liegt unweit der Tower Bridge im citynahen Stadtteil Borough of Tower Hamlets. Auf gut sieben Hektar Fläche gruppieren sich mehrere Nebenbauten um den fast quadratischen White Tower, einem 27 m hohen Bergfried frühnormmanischen Typs.

Fast 1000 Jahre alte Geschichte

Die Ursprünge des Tower of London gehen auf den normannischen Herzog Wilhelm des Eroberers (William the Conqueror) zurück. Der Normanne hatte 1066 den englischen Thron nach seinem Sieg über Truppen des letzten angelsächsischen Königs Harold II erobert. Zur Absicherung seiner Macht ließ der neue König im selben Jahr unter anderem eine von Palisaden geschützte Burg in London auf einem Hügel erbauen. 1077/78 wurde diese Feste durch den massiveren Bau des aus hellen, in Kent gehauenen Kalkstein erbauten White Tower mit seinen vier charakteristischen Ecktürmchen ersetzt. Seitdem ist der mittlerweile fast tausend Jahre alte Tower of London laufend ergänzt oder verändert worden.

Neben dem der Gesamtanlage ihren Namen gebenden White Tower ist das Tower-Ensemble heute vor allem von seinen Tortürmen (Bloody Tower, Traitor´s Gate, Middle Tower) und mehr als einem Dutzend weiterer Türme und Bastionen bestimmt. Dazu kommen die Kirche St. Peter ad Vincula, ein Verwaltungsgebäude, ein Hospital, ein Restaurant mit Café sowie Unterkünfte wie das Fachwerkhaus Queen´s House und die Kaserne Waterloo Barracks.

Das Queen’s House, ein Fachwerkgebäude im Inneren des Tower of London

Gefängnis und Hinrichtungsstätte

Der Tower war nicht nur Zwing- und Fluchtburg, um die immer einmal wieder gegenüber der Krone feindlich eingestellten Londoner in Schach zu halten beziehungsweise um sich vor ihnen zu schützen, sondern auch relativ kurze Zeit Residenz der Königs-Familie. Ferner dienten einzelne Gebäude als Staatsarchiv, Münzprägestätte oder Arsenal. Bis zum 20. Jahrhundert wurde der Tower regelmäßig als Gefängnis für Promi-Gefangene genutzt. Zu diesen Gefangenen gehörten eine Reihe von englischen (Ex-)Königen, der anglikanische Märtyrer Thomas More, die nach ihrer Haftzeit als „Queen Elizabeth I“ berühmt gewordene Elizabeth Tudor und der irische Rebell Sir Roger Casement. Der hier 1941 inhaftierte deutsche Obernazi Rudolf Heß war einer der letzten Tower-Häftlinge. Der Tower war auch Hinrichtungsstätte: Hier fanden zum Beispiel auf Befehl ihres Gatten König Heinrich VIII. dessen Frauen Anne Boleyn und Catherine Howard ihren Tod durch Enthaupten. Der Letzte im Tower Hingerichtete war 1941 ein wegen Spionage verurteilter Deutscher.

Kronjuwelen und Raben

Eine der wichtigsten Funktionen des Tower ist seine Stellung als Aufbewahrungsort der als manifestierte Symbole des britischen Königtums geltenden Kronjuwelen. Dazu gehören Kronen, Zepter, Ringe und andere sowohl materiell wie immateriell hochkostbare Schmuckgegenstände. Sie sind im Jewel House in den Waterloo Barracks aufbewahrt.

Auf dem Tower-Gelände sind einige Kolkraben zuhause. Die liebevoll gepflegten, zumeist durch Flügelschnitt flugunfähig gemachten Tiere verdanken ihren Aufenthalt einer Sage, nachdem das britische Commonwealth untergehen werde, wenn es keine Raben mehr im Tower gebe.

Kolkraben im Tower of London

Wie komme ich zum Tower of London?

  • Adresse: St Katharine´s & Wapping, London EC3N 4AB

Das könnte dir auch gefallen