Die Vasa Kirche

Vasakyrkan

Der benachbarte Vasa Park mit der mächtigen Zentrale der Göteborger Universität gab dieser Kirche ihren Namen. Sie befindet sich an der südlichen Peripherie der Stadt, wurde im neuromantischen Stil gebaut und im Jahr 1919 eingeweiht.

Da man dem Architekten Yngve Rasmussen bei der Gestaltung der Vasa Kirche größtmögliche Freiheiten gewährte, leistete sich dieser einige Ausflüge in den Jugendstil. Fast tausend Menschen finden in diesem großen Gotteshaus Platz. Als Material zum Bau der Kirche wurden rund fünftausend Quadratmeter Granit aus dem westschwedischen Bohuslän und aus den Steinbrüchen an den Ufern des Gullmarsfjords herangeschafft. Dieser rote Granit erwies sich wegen seiner Härte als besonders widerstandsfähig und entstand vor rund 920 Millionen Jahren in der Frühzeit der Erdgeschichte.

Das Innere der Kirche wird geprägt durch die Wandmalereien aus der Werkstatt des schwedischen Malers und Grafikers Albert Eldh. Er war berühmt wegen seiner Fähigkeit, mit zarten Farben Kirchen zu schmücken. In der Vasa Kirche von Göteborg schuf er die Himmelfahrt Christi. Die Orgel stammt aus dem Jahr 1909 und wurde im Laufe der Jahre wiederholt renoviert. Auch deshalb finden in dem schönen Gotteshaus regelmäßig Konzerte statt.

Das könnte dir auch gefallen