Florenz

Die Sehenswürdigkeiten der toskanischen Metropole Florenz in wenigen Sätzen zusammenzufassen, ist unmöglich – die Stadt strotzt vor Geschichte, Kultur und italienischem Flair, macht es ihren Besuchern aber leicht, sich treiben zu lassen.
Die belebten Straßen der Innenstadt sind gesäumt von Kunst- und Architektur-Denkmälern der Renaissance, darunter der Duomo mit seiner einzigartig gemauerten Kuppel, von deren Brüstung man einen fantastischen Blick über die Stadt genießt. Für den Besuch der Uffizien empfiehlt es sich, ein wenig Geduld mitzubringen, die im Inneren spätestens beim Anblick von Gemälden wie Botticellis „Die Geburt der Venus“ oder da Vincis „Die Verkündigung“ doppelt und dreifach belohnt wird.

Die Kathedrale Santa Maria del Fiore

Dem Lyriker Rainer Maria Rilke verschlug es einst beim Anblick der Kathedrale Santa Maria del Fiore in Florenz fast die Sprache. "Ich glaubte, unterzugehen in dem großen Wellenschlag einer fremden Herrlichkeit", soll er später seine Eindrücke von der…

Der Palazzo Vecchio

Der Palazzo Vecchio trägt seinen Namen als „alter Palast“ völlig zu Recht, wurde er doch zwischen dem ausgehenden 13. und beginnenden 14. Jahrhundert im Charakter eines Schlosses erbaut. Das monumental wirkende Gebäude besitzt einen trapezähnlichen…

Die Basilika San Miniato al Monte

Auf einem Hügel oberhalb Florenz steht die Basilika San Miniato al Monte. Die Kirche, die zur gleichnamigen Olivetaner-Abtei gehört, ist eines der schönsten Gotteshäuser Italiens. Vor allem die Fassade der Basilika San Miniato al Monte gilt als…

Die Basilica di San Lorenzo

Von Florenz sagt man, diese Stadt sei so etwas wie "ein herrlicher Kramladen der Historie". Das ist wohl so, denn gekrönte und nicht gekrönte Häupter haben zu beiden Ufern des Arno über Jahrhunderte ihre eindrucksvollen Spuren hinterlassen. Die…

Der Garten Giardino di Boboli

Diese Schönheit inmitten der barocken Zeugnisse einer großen Historie ist vergänglich, doch sie lässt in jedem Frühjahr das frische Grün eines Neubeginns sprießen. Dies ist ein ganz besonderes Kleinod unter den Sehenswürdigkeiten der Stadt Florenz -…

Die Piazza della Signoria

Wer Florenz das erste Mal besucht, darf sich die Piazza della Signoria nicht entgehen lassen. Es handelt sich um einen der zentralen Plätze der Stadt, um den sich viele Sehenswürdigkeiten versammeln. Die Geschichte der Piazza reicht weit. Zentrum…

Der Piazzale Michelangelo

Die Kunst bestimmte schon immer das Leben in Florenz. Die Stadt am Fuße grüner Hügel und zu beiden Seiten des aus den Apenninen zumeist träge durch die nördliche Toskana plätschernden Arno ist dank des Vermögens der Familie Medici zu einem wohl…

Die Basilika di Santa Croce

In Florenz streiten sich seit langer Zeit die Gelehrten, welche dieser Gotteshäuser am Ufer des Arno die bedeutendste ist. Für so manchen ist dies keineswegs der historische Dom sondern eher die Basilika di Santa Croce. Immerhin fanden in diesem…

Sehenswürdigkeiten in Florenz

Attraktionen, Museen, Kirchen und Schlösser

Der prächtige Duomo mit seiner gewaltigen Renaissance-Kuppel, die berühmten Gemälde der Uffizien und Michelangelos monumentaler David – Florenz strotzt nur so vor Kulturschätzen.

Anreise nach Florenz

Tipps & Infos zur Anreise nach Florenz

Die Stadt Florenz befindet sich in der Toskana im nördlichen Teil Italiens, ungefähr auf halbem Weg zwischen Mailand und Rom. Auf dieser Seite zeigen wir Dir, mit welchen Verkehrsmitteln Du nach Florenz kommst.

Ponte Vecchio

Die Ponte Vecchio ist eine Brücke, die den Fluss Arno in der italienischen Stadt Florenz überspannt. Sie ist eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten der Stadt und immer noch eine der wichtigsten Brücken der Stadt. Sie ist eine Segmentbogenbrücke und…

Ferienhaus in Florenz

Ferienhaus oder Ferienwohnung in der Toskana buchen

Als interessante Alternative zum Hotelzimmer gibt es in der Region um Florenz zahlreiche Ferienhäuser und Ferienwohnungen.

Der Palazzo Pitti

Kaum eine andere Familie der europäischen Geschichte hat die Geschicke einer Stadt in einem solchen Maße geprägt, wie die Medici. Dreieinhalb Jahrhunderte lang sagte man den Sprösslingen der Medici einen unstillbaren Hunger nach Macht nach, und kaum…